Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /var/www/vhosts/sk09431.srv9.schwarzkuenstler.info/httpdocs/cms/plugins/system/js_loadjquery/js_loadjquery.php on line 41

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /var/www/vhosts/sk09431.srv9.schwarzkuenstler.info/httpdocs/cms/plugins/system/bigshotgoogleanalytics/bigshotgoogleanalytics.php on line 29
3:4-Dämpfer für Türkischen SV gegen Oberliederbach

Türkischer SV Wiesbaden

Switch to desktop Register Login

Berichte

3:4-Dämpfer für Türkischen SV gegen Oberliederbach

Herbe Niederlage

11.08.2013 - WIESBADEN

(nn). 90. Minute: Der Kopfball von Spielertrainer Mahir Sahin prallt von der Lattenunterkante im Bereich der Torlinie auf. Der Schiedsrichterassistent scheint auf Tor zu erkennen, der Spielleiter aber gibt den Treffer nicht. Es war für die Verbandsliga-Fußballer des Türkischen SV das bittere Ende einer Partie, die aufgrund des schwachen ersten Durchgangs verloren ging. Mit 4:3 (3:1) dominierte letztlich die SG Oberliederbach. „Nach der Pause haben wir endlich angefangen, Fußball zu spielen. Doch die drei Gegentore der ersten Hälfte haben uns das Genick gebrochen“, meinte der Sportliche Leiter Adem Demirbas.


Die Gastgeber zunächst völlig perplex: Mit robuster, aggressiver und schneller Spielweise kauften die Liederbacher den TSV-Technikern förmlich den Schneid ab. Trotzdem verzeichnete die Heimelf durch Koray Asil und Erol Genc zwei gute Gelegenheiten, ehe die Gäste Anschauungsunterricht in Sachen Effizienz gewährten. Selbst den Anschlusstreffer steuerten sie per Eigentor bei.

Erst das Duett der Ex-Profis (Torschütze Sahin, Vorbereiter Cem Karaca) brachte die Türken auf 2:3 heran. Souleymann Demirtas, Yasin Yilmaz, Karaca und Sahin ließen danach die Topchancen zum 3:3 aus, während Maximilian Walentowitz kaltschnäuzig zum 4:2 zuschlug. Ein Dämpfer für die Ambitionen des Türkischen SV, ein absolut vermeidbarer.

(c) by tsv73.de

Top Desktop version